Veröffentlicht von Juliane Kaelberlah am Fr., 6. Jan. 2017 13:00 Uhr

"Kwa heri", "auf Wiedersehen" hieß es im Sommer vergangenen Jahres, als sich eine kleine Delegation aus unserem Partnerkirchenkreis Iringa-West in Tansania nach zwei eindrucksvollen Wochen in Berlin wieder auf den Heimweg machte. Nun rückt das Wiedersehen näher: Ende Januar fliegt eine Reisegruppe unseres Kirchenkreises zum Gegenbesuch nach Afrika.

Wiedersehen steht auf dem Programm – aber auch Abschied: Nach 30 Jahren als Bischof der Diözese Iringa wird Dr. Owdenburg Mdegella mit einem großen Gottesdienst in den Ruhestand entlassen. Mdegella war es auch, auf dessen Initiative in den 1990er Jahren das Huruma Centre entstand, ein Zentrum für Straßenkinder in Iringa. Ein Besuch des Heimes, das vom Kirchenkreis unterstützt wird und mittlerweile rund 50 Kindern ein Zuhause bietet, ist ebenso geplant wie bei Constancia "Mama" Chilewa. Als Leiterin des Huruma Centres war sie, vor allem für die Kinder, jahrelang weit mehr als nur die Chefin des Hauses. Seit dem vergangenen Jahr ist sie im Ruhestand.

Fast 40 Jahre ist es her, dass Iringa-West und der damalige Kirchenkreis Wilmersdorf ihre Partnerschaft beschlossen. Wie sie in Zukunft aussehen soll und welche Vorhaben dabei besonders wichtig sind, ist Thema einer Partnerschaftskonferenz, an der auch weitere Unterstützer teilnehmen.

Eindrücke der Reise finden Sie im Februar auf unserer Kirchenkreis-Homepage. Bis dahin sagen wir: Kwa heri!

J. Kaelberlah / Foto: ÖA

Kategorien AG Partnerschaft