Veröffentlicht am So., 1. Nov. 2020 13:00 Uhr

Der Kirchenkreis hat viele Gesichter - und auch einige neue. Wir stellen sie Ihnen vor.

Gulnora Karimova ist seit dem 1. Oktober Kirchenmusikerin der Trinitatiskirche. Die studierte Konzertpianistin, -organistin, Kirchenmusikerin, Komponistin und Pädagogin bleibt in gewohnter Umgebung: Als Kantorin der Charlottenburger Gemeinde leitete sie bereits verschiedene mehrere Chöre und Vokalensembles. Ihre Ausbildung absolvierte Gulnora Karimova, die jüdischen Glaubens ist, an der Hochschule der Künste in ihrer Geburtsstadt Duschanbe in Tadschikistan, am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium und an der Universität der Künste Berlin und trat tritt solistisch und mit verschiedenen renommierten Orchestern international auf.

Aus dem Evangelischen Jugendclub "Die Eiche" in der Kirchengemeinde Neu-Westend ist Pia Folgmann (23) nicht wegzudenken. Bereits seit dem Konfirmandenunterricht in der Gemeinde engagiert sie sich in der Jugendarbeit - bis heute. In diesem Jahr vertritt sie zeitweise Jugendmitarbeiter Jakob Bindel, der Vorsitzender der Mitarbeitervertretung des Kirchenkreises ist. Reisen, Projekte, Kochen mit Jugendlichen - die Abwechslung im Arbeitsalltag schätzt sie sehr. Dass der offenen Jugendarbeit immer wieder Gelder gestrichen werden, sieht sie mit Sorge. "Mir ist es wichtig, dass sie erhalten bleibt, denn sie ist die Gelegenheit, mit Jugendlichen in Kontakt zu kommen und sich mit ihnen auszutauschen. Auch für unsere Gemeinde sind sie eine echte Bereicherung!" Ihr Studium der Sozialen Arbeit an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen hat Pia Folgmann in diesem Jahr beendet und absolviert derzeit einen Masterstudiengang an der Evangelischen Hochschule Berlin.

JK/Fotos: privat

Kategorien News