×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Freitag, 15. Oktober 2021, 19:00 - Samstag, 16. Oktober 2021, 00:15 Uhr

Wer die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche betritt, ist umfangen vom Blau der vielgliedrigen Fensterflächen. Schwarz ist alles sonst, wie ein Himmel erhebt sich über dem dunklen Horizont das strahlende Blau. Besonders intensiv, wenn das Sonnenlicht durch die blauen Außenfenster hindurch auf die Innenfenster scheint. Und wenn es draußen Abend wird und das helle Tageslicht durch weiße Leuchten und Schweinwerfer im Umgang ersetzt wird, verändert sich das Blau, erinnert an die Blaue Stunde kurz nach Sonnenuntergang.

Das Blau der Kirche soll eine lange Nacht im Mittelpunkt stehen. Eine Nacht lang wird das Blau durch Wort und Klang in unserer Kirche noch lebendiger. Musik unterschiedlicher Genre wird in besonderer Weise den Raum füllen und neu erleben lassen. Nicht nur die Orgel wird mit dem blauen Glas der Fenster und den farbigen Einsprengseln spielen, auch die menschliche Stimme sowie Instrumente und Schlagwerk verzaubern den Raum.

In der Literatur, in Lyrik und Prosa ist Blau eine viel genutzte Metapher für ganz unterschiedliche Stimmungen. In einer Lesung wird ein weiter zeitlicher Bogen geschlagen vom mittelalterlichen Minnesang bis zu Gedichten der Jetztzeit. Kurze Interventionen aus Licht und Klang und Bewegung werden die Darbietungen zugleich unterbrechen und verbinden, ganz wie der Beton in den Fenstern unserer Kirche die farbigen Facetten hält und gliedert.

Programm  

19.00 Uhr Hinführung 

Die Farbe Blau, Lutz-Helmut Schön / Die Farbe des Himmels, Kathrin Oxen / Farbige Orgelklänge, Helmut Hoeft  

19.15 Uhr Konsonanz und Resonanz in Blau

Von sehr alter Musik bis zu zeitgenössische Improvisationen wird mit neuen und alten Instrumenten ein weiter Bogen gespannt.

Liam Byrne, Viola da Gamba / Makiko Nishikaze, Orgel / Cleek Schrey, Hardanger d'Amore / Cenk Ergün, Elektronik / Musikalische Kuration: Julian Rieken  

20.45 Uhr Intervention  

21.00 Uhr Literatur in Blau

»Was wissen die Armen, denen nie ein Blau aufging am Ziel ihres Herzens oder am Weg ihres Traumes in der Nacht. Oder die Enthimmelten, die Frühblauberaubten.« (Else Lasker-Schüler)

Blau wurde und wird von Dichterinnen und Dichtern immer wieder besungen. Kaum eine andere Farbe findet sich so häufig in Literatur und Kunst.
Nico Birnbaum
, Sprecher/ Moderation: Sebastian Januszewski  

22.30 Uhr Intervention

22.45 Uhr BlauTöne in Raum und Zeit

Werke von Johann Sebastian Bach, Johann Jakob Froberger, Wolfgango Dalla Vecchia und anderen

Jonas Sandmeier, Orgel / Daniel Tummes, Schlagzeug

0.00 Uhr Ein neuer Tag bricht an

Gemeinsamer Abschluss mit Pfarrer Martin Germer                

Interventionen

Licht, Nils-R. Schultze / Resonanzen, Lutz-Helmut Schön 

In der Kapelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche gibt es den ganzen Abend Getränke und kleine Snacks. Die Veranstaltung kann hierzu jederzeit verlassen werden.  

Corona-Hinweis

Für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel.  

Lange Nacht des Blau: Licht, Wort und Klang in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Ort Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Tauentzienstraße, 10789 Berlin
Preis
Eintritt frei Spenden erbeten für die Restaurierung der Blauen Fenster im Glockenturm und in der Kirche